Nachrichten

aktuelle Artikel : 30
Seite : previous_img  1 / 10  next_img

Sensationsfund im Stadtarchiv Braunschweig

26.09.2018

Sensationsfund für die Geschichte der Partnerstadt Magdeburg im Braunschweiger Stadtarchiv:

Im Rahmen des Forschungsprojekts „Magdeburger Spuren“ ist ein Brief entdeckt worden, den Otto von Guericke als Student im Jahr 1625 geschrieben hat. Es ist das älteste bekannte, von eigener Hand verfasste Zeugnis des großen Sohnes der Stadt. Otto von Guericke (1602 bis 1686) war Magdeburger Bürgermeister und Wissenschaftler. Bekannt wurde er durch seine Experimente mit dem Luftdruck („Magdeburger Halbkugeln“).

Bild und mehr informativer Text dazu unter: www.braunschweig.de 

 

Vortrag: "Vom Hohe Tor zum Schloss der Madame"

12.09.2018

Montag, 17. September 2018, 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: Bürgerzentrum Vechelde, Hildesheimer Str. 5, 38159 Vechelde

 "Vom Hohe Tor zum Schloss der Madame"

Die Braunschweigische Landschaft e.V. lädt herzlich ein zum 2. Vortrag im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe "Vom Hohen Tor zum Schloss der Madame. Kulturlandschaft zwischen Braunschweig und Vechelde".

Es spricht Prof. Dr. Joachim Block, Leiter der DLR Standorte Braunschweig und Göttingen, Vorsitzender der Freunde der Archäologie im Braunschweiger Land e.V. und ehemaliger Bewohner des historischen Schlossgebäudes in Vechelde, zum Thema "Vechelde - Braunschweiger Vorposten zwischen Stadtregiment und Landesherrschaft."

Der Eintritt ist frei.

 

Vortrag: "Vom Hohen Tor zum Raffturm - die Geschichte von Braunschweigs Westen"

09.08.2018

Montag, 20. August 2018, 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Augustinum, Am Hohen Tore 4 A, 38118 Braunschweig

 "Vom Hohen Tor zum Raffturm - die Geschichte von Braunschweigs Westen"

Vortrag von Dipl.-Ing. Elmar Arnhold, AG gebautes Erbe, Stadtteilheimatpfleger Innenstadt, im Rahmen der Veranstaltungsreihe ".... vom Hohen Tor zum Schloss der Madame"

Der Vortrag beleuchtet die Geschichte des Hohen Tores und der alten Ausfallstraße vom Zentrum der Altstadt nach Westen. Schwerpunkt ist die Entwicklung des Hohen Tores und der Stadtbefestigung in der Umgebung dieses einst wichtigen Stadteingangs. Schließlich folgt ein Blick auf die Stadtquartiere um den Madamenweg und die alte Landwehr.

 

Die Veranstaltung wird durchgeführt im Rahmen des Projektes: campus.metropolregion

Sie wird gefördert mit Mitteln des Landes Niedersachsen durch: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser

 

Quelle: Braunschweigische Landschaft

aktuelle Artikel : 30
Seite : previous_img  1 / 10  next_img
Powered by CMSimpleRealBlog