Willkommen bei den Genealogen in Braunschweig

Sie sind hier: Startseite > Nachrichten - 10 Jahre Familienforschung in Braunschweig – Forschung über Verstorbene kann doch recht lebendig sein

Nachrichten

10 Jahre Familienforschung in Braunschweig – Forschung über Verstorbene kann doch recht lebendig sein

10.02.2019

Am vergangenen Mittwoch, den 6. Februar 2019 konnte die Arbeitsgemeinschaft Genealogie Braunschweig e.V. - kurz AGGBS - auf ein erfolgreiches 10-jähriges Bestehen zurückblicken. Hinter dem Begriff Genealogie verbirgt sich die Erforschung der Familiengeschichte. Die von Laien häufig verwendete Bezeichnung Ahnenforschung hingegen suggeriert, dass ein Forscher ausschließlich die Namen der direkten Vorfahren in Erfahrungen bringen möchte. Die Genealogen, wie die Familienforscher in der Fachsprache genannt werden, beschäftigen sich jedoch tatsächlich auch mit den weiteren familiären Verzweigungen, die von Geschwistern der Vorfahren ausgehen und – insbesondere bei erneuten Eheschließungen - durchaus komplexe Verästelungen im eigenen Stammbaum bilden können.

 
Der Austausch ist unerlässlich

Zwar forscht nahezu jeder Familienforscher für seinen eigenen Familienstammbaum, dennoch bleibt ein erfolgreicher Forscher nicht in seinem stillen Kämmerlein, sondern sucht den Austausch, den z.B. ein Genealogischer Verein oder eine Arbeitsgemeinschaft bietet. So treffen sich die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Genealogie Braunschweig e.V. immer am ersten Mittwoch eines jeden Monates, und das seit 10 Jahren, um sich mit Tipps gegenseitig weiterzuhelfen. Dazu stellen die Mitglieder ihre eigenen Forschungsergebnisse oder andere geschichtlichen Themen im Rahmen eines Vortrages vor. Schließlich helfen diese Themen den Mitgliedern die Schicksale im Kontext zu bedeutsamen geschichtlichen Ereignissen besser zu verstehen. Der gute Ruf der Braunschweiger Arbeitsgemeinschaft bewirkt, dass die Mitglieder inzwischen nicht nur aus Braunschweig, sondern auch aus den benachbarten Landkreisen zu den monatlichen Treffen erscheinen. Die stets guten Besucherzahlen zeigen, dass der Vorstand, der sich aus sieben ehrenamtlichen Mitgliedern zusammensetzt, mit seinem Programm an Vorträgen und Diskussionsthemen stets ins „Schwarze“ trifft.

 
Ein Stammbaum auf 20 DIN A4-Seiten

Ein 10-jähriges Bestehen ist bekanntlich ein Grund zu feiern. Jedoch bescheiden, wie die Hobby-Genealogen nun sind, haben sie am vergangenen Mittwoch anstelle einer Feier ihre Mitglieder zu einem Vortragsabend geladen. Dieses Mal hatte der VorstandFHeingeladen, über die Ergebnisse seiner Familienforschung zu berichten. FH, selbst seit drei Jahren Mitglied der Arbeitsgemeinschaft, berichtete im vollen Saal über seine Forschungsgebiete Schlesien und Ostpreußen. Denn von dort stammten seine eigenen Vorfahren. Auch berichtete er von seiner Reise nach Schlesien, der er im Oktober 2013 organisiert hatte. „Lernt ein paar Wort aus der Landessprache, so dass Ihr Euch wenigstens vorstellen und bedanken könnt. So etwas wirkt immer wie ein Eisbrecher,“ gabFHals Tipp. Zum Abschluss seines einstündigen Vortrages präsentierte er seinen eigenen Stammbaum, der inzwischen eine Größe von 20 DIN-A4-Seiten umfasst.


Wer sich für die Erforschung der eigenen Familiengeschichte interessiert und die Arbeitsgemeinschaft Genealogie einmal kennenlernen möchte, ist gern zu den nächsten Treffen eingeladen. Diese finden immer am 1. Mittwoch eines jeden Monates im Gasthaus „Gliesmaroder Thurm“, Berliner Straße 105 in Braunschweig statt. So gibt es auch bei den nächsten beiden Treffen ebenfalls interessante Vorträge, die auch für Gäste kostenfrei besucht werden können:

06.03.2018: Juden in Pommern

03.04.2019: Quellen finden und einsehen dürfen

Weitere Termine und wertvolle Tipps zur Familienforschung sind auch auf folgender Internetseite zu finden: http://genealogen-in-braunschweig.w4f.eu

Der Vorstand freut sich über das 10-jährige Bestehen

Der AGGBS-Vorstand
 
Powered by CMSimpleRealBlog

Startseite Druckansicht Kontakt-Formular Inhaltsverzeichnis Impressum

Letzte Änderung: 14.06.2019, 21:30

nach oben
zum Seiteninhalt zum Hauptmenü